aki Katholisches Akademikerhaus
SemesterthemaSpiritualitätGeselligesKulturBeratungVeranstaltungenDiese WocheProgrammRegelmässigHaus akiÜber unsKontakt
 
 

*Jesuiten als Filmpioniere und Hauptfiguren in Filmen

16.03.2019, 15.00

Seminar aus Anlass des 100. Todestages von Abbé Joye SJ

Vor 100 Jahren, am 1. März 1919, ist der "erste Schweizer Filmfreak", der Jesuit Abbé Joye SJ, in Basel gestorben. Seine Film-Sammlung gilt als eine der weltweit wichtigsten und grössten Filmkollektionen aus der Anfangszeit des Kinos. Wir gedenken des Wirkens von Abbé Joye, indem wir beleuchten, wie Jesuiten seit früher Zeit als Filmpioniere tätig waren, als Hauptfiguren in Filmen auftreten und heute mit Filmen arbeiten.

Referenten: P. Christof Wolf SJ, Filmemacher und -produzent (Loyola-Productions) München, und Franz-Xaver Hiestand SJ

Programm

15.00 Uhr: Abbé Joye, der Zauberer in der Soutane. Filme aus der Collection Abbé Joye (Franz-Xaver Hiestand SJ)

16.15 Uhr: Pause

16.30 Uhr:  Aktuelle Filme von und über Jesuiten (Christof Wolf SJ)

17.45 Uhr: Kleines Abendessen

19.00 Uhr: Film "The Mission" von Roland Joffé (GB,126 Min.)       "Das Schicksal einer 1750 von Jesuiten im südamerikanischen Urwald errichteten Missionsstation vor dem Hintergrund politischer Machtkämpfe und der taktischen Position eines von Rom entsandten Kardinals. In epischer Breite langsam entwickeltes Drama, das deutlich ethische Ansprüche formuliert und seine filmischen Mittel auf bemerkenswerte Weise beherrscht. Erstaunlich differenziert in der Darstellung des inneren Konfliktes.“ (Lexikon des internationalen Films)

21.15 Uhr: Gespräch über "The Mission"

22.00 Uhr: Ende

Die einzelnen Programm-Teile können auch einzeln besucht werden.

Ameldung für das einfache Mittagessen (Kollekte) bis am Freitagmittag, 15. März 2019, an: info@aki-zh.ch

Für die anderen Programm-Punkte ist keine Anmeldung nötig.